Autor Thema: Beschwipste Quark-Amaretto-Torte  (Gelesen 1038 mal)

Offline hdkern

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 387
Beschwipste Quark-Amaretto-Torte
« am: 21 Oktober 2010, 20:14:48 »
Zutaten:

Für den Rührteig:

125 Gramm Butter oder Margarine
100 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Pries Salz
2 Stück Eier
5 Esslöffel Milch
200 Gramm Mehl
25 Gramm Speisestärke
2 gestrichene Teelöffel Backpulver


Für die Füllung:

125 Gramm Johannisbeer-Gelee
1 Dose (850 ml) Aprikosenhälften
65 Gramm Haselnusskrokant
6 Esslöffel Amaretto (ital. Mandellikör)
5 Blatt weiße Gelatine
250 Gramm Magerquark
250 Gramm Vollmilchjogurt
50 Gramm Zucker
1 Unbehandelte Zitrone (geriebene Schale davon)
300 Gramm Schlagsahne

Zubereitung:

Backofen auf 175° aufheizen.
Fett, Zucker, Vanillinzucker und Salz schaumig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Milch zufügen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und gut unterrühren. Eine Springform (24 cm Durchmesser) mir Backpapier auslegen und einfetten. Den Teig hinein geben und glatt streichen. 25 – 30 Minuten backen, heraus nehmen und auskühlen lassen.
Boden 1 x waagrecht durchschneiden, Gelee erwärmen und den unteren Boden damit bestreichen. Einen Tortenring um den Boden legen. Den 2. Boden zerbröseln. Die Aprikosen abtropfen lassen und den Saft auffangen. Teigbrösel, 50 Gramm Krokant,Amaretto und 4 Esslöffel Aprikosensaft mischen. Aus 12 Aprikosen Herzen ausstechen. Aprikosenreste und übrige Aprikosen auf dem bestrichenen Boden verteilen. Krümmelmasse drauf geben und fest andrücken.
Gelatine einweichen. Quark, Jogurt, Zucker und Zitronenschale glatt rühren. Gelatine ausdrücken, auflösen und mit 4 Esslöffeln Creme verrühren. In die übrige Creme rühren und kühl stellen.
150 Gramm Sahne steif schlagen und sobald die Quarkmasse zu gelieren beginnt, unterheben. Die Quarkmasse auf die Krümmelmasse streichen und die Torte 3 Stunden kühl stellen.
Restliche Sahne steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Torte aus dem Tortenring lösen, mit Sahnetufs verzieren, Mit dem restlichen Krokant bestreuen und mit den ausgestochenen Aprikosen belegen.
man muss die schlechten tage kennen, um die guten geniessen zu können