Autor Thema: Berliner  (Gelesen 602 mal)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3890
  • Fragen kostet nix
Berliner
« am: 19 November 2022, 21:53:20 »
550 gr. Mehl, Typ 550
2 Eßl. Mehl von den 550 gr. abnehmen
40 gr. Zucker
30 gr. Hefe
330 ml Milch, 35°C
1 Ei
60 gr. weiche Butter
2 gestr. Teel. Salz


Das Mehl in eine große Schüssel sieben.
Das Salz zugeben.
Den Zucker mit der Mich und der Hefe sowie den
2 Eßl. Mehl verrühren.
An einem warmen Oft stehen lassen bis sich
ordentlich Blasen bilden.
Die Hefemischung  zum Mehl geben.
Die Butter und das Zimmerwarme Ei ebenfalls
zugeben und Alles gut verkneten.
Eine Küchenmaschine ist hilfreich da der
Teig 15 Min. bearbeitet werden sollte damit
sich das Gluten entfalten kann.
Der Teig sollte nicht kleben
(evtl. etwas Mehl zugeben)
Jetzt muss der Teig gehen.
Dazu den Teig zu einer Kugel formen und
ca. 1 Std. abgedeckt an einem warmen Ort
gehen lassen.
Der Teig sollte sich fast verdoppelt haben.
Den Teig wieder durchkneten und zu zwei Rollen formen.

BERLINER
Pflanzenfett zum Frittieren
Zucke/Zimt
Erdbeermarmelade
oder
eine andere Füllung

Fett auf 170°C erhitzen
Eine Rolle in Scheiben (12) schneiden und zu Berlinern formen.
15 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.
Die Berliner ins Fett geben und von jeder Seite ca. 2 Min ausbacken.
 Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Noch warm im Zucker wälzen.
Die Füllung in eine Tortenspritze geben und mit einer langen Spitze
in die ausgekühlten Berliner füllen.


Zimtschnecken
120 gr. Butter, sehr weich
80 gr. Zucker
3 Teel. Zimt

Zuckerguss
125 gr. Puderzucker
2 Eßl. Wasser

Die andere Rolle zu einem Rechteck ausrollen, ca 1,5-2 cm dick.
Die weiche Butter gleichmäßig auf dem Teig verstreichen
und auch gleichmäßig mit der Zucker/Zimt Mischung bestreuen.
Dann wieder zu einer Rolle rollen und in 2-3 cm dicke Stücke schneiden,
diese dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Jetzt ca. 30 Min. an einem warmen Ort geben lassen.

Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 170°C  20 Min. backen.

Den Zuckerguss herstellen dazu,
Puderzucker in eine kleine Schale geben und langsam 
2 Eßl. lauwarmes Wasser, unter ständigem Rühren zugeben.

Die Zimtschnecken noch warm gut mit dem Zuckerguss bestreichen,
gut auskühlen lassen.
In einem gut schließenden Gefäß lagern.



Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)