Autor Thema: süßer Senf  (Gelesen 2245 mal)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3306
  • Fragen kostet nix
süßer Senf
« am: 29 September 2010, 19:07:03 »
400 gr. Senfmehl
200 gr. brauner Zucker
1 Zwiebel
750 ml Weinessig
250 ml Wasser
3 Nelken
2 Lorbeerblätter
5 Wacholderbeeren
2 Körner Pfeffer


Das Wasser mit der kleingeschnittenen Zwiebel, Zucker, Essig und den Gewürzen ca. 30 Min. kochen lassen.
In einen Topf das Senfmehl geben.
Den Zwiebelsud durch ein Sieb über das Senfmehl geben und sehr gründlich verrühren.
Aufkochen lassen, wenn der Senf zu dick ist, mit etwas Essig verdünnen.
In Schraubgläser füllen, kühl und trocken aufbewahren. Kühlschrank muss nicht sein.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline leckerbio

  • Board-Moderator
  • *
  • Beiträge: 800
Re: süßer Senf
« Antwort #1 am: 30 September 2010, 09:11:50 »
Wo gibt es denn Senfmehl?
LG leckerbio
In der allergrößten Not, schmeckt Wurst auch ohne Brot.

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3306
  • Fragen kostet nix
Re: süßer Senf
« Antwort #2 am: 30 September 2010, 09:19:03 »
Ich habe es bei Ebay bestellt. Das hat dann für 500 gr. mit Porto 7,00 Euro gekostet.
Vieleicht bekommt man es auch im Reformhaus ????
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline Rosenweib

  • Kuechenhilfe
  • **
  • Beiträge: 27
Re: süßer Senf
« Antwort #3 am: 30 September 2010, 22:36:18 »
Man konnte es auch mal in Apotheken bekommen. Ob das heute noch so ist, weiß ich nicht.

LG Renate
Legt dir einer Steine in den Weg, dann bau dir was schönes daraus.
(Unbekannter Verfasser)