Autor Thema: Laugenbrezeln  (Gelesen 3322 mal)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3400
  • Fragen kostet nix
Laugenbrezeln
« am: 30 September 2010, 11:11:44 »
500 gr.Mehl
1 Würfel Hefe
250 ml Milch
50 gr. Butter
½ TL Salz
1 Päckchen Küchennatron
grobes Salz zum bestreuen

Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in etwas warmer Milch, ca. 2/3 auflösen und in die Mulde schütten und mit dem Finger etwa 2 Eßl. Mehl dazu rühren. Die in Stücke geschnittene Butter und das Salz auf dem Mehl verteilen. Zugedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen bis sich Risse auf dem Vorteig bilden.

Die restliche warme Milch dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in 12 Stücke teilen und nochmals zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Wasser zum Kochen bringen, ca. 1 Liter und mit dem Natron nochmals gut aufkochen. Aus den Teigstücken Brezeln formen.
Die Brezeln einzeln in die Lauge geben und etwas schwimmen lassen, je Seite etwa 20 Sekunden, einmal drehen und dann sofort aufs Backblech legen.

Die Brezeln am dicken Teil einschneiden und ca. 20-25 Minuten backen.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3400
  • Fragen kostet nix
Re: Laugenbrezeln
« Antwort #1 am: 30 September 2010, 12:38:12 »
Das Rezept eignet sich auch sehr gut für Laugenbrötchen oder Laugenstangen oder auch sonstiges Laugengebäck.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)