Autor Thema: Marzipan Weihnachts Brezel  (Gelesen 5466 mal)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3400
  • Fragen kostet nix
Marzipan Weihnachts Brezel
« am: 08 Oktober 2010, 17:32:50 »
Ergibt 25 Stück

1 Pack Blätterteig Kühlregal
1 Pack Marzipanrohmasse
100 gr. gemahlene Haselnüsse
1 Teel. Zimt
2 Eßl. Puderzucker
5 Eßl. Glühwein
1 Ei

100 gr. Puderzucker
1 Eßl. Glühwein

Den Blätterteig ausrollen.
Die Marzipanrohmasse mit dem Zucker, dem Zimt, 5 Eßl. Glühwein dem Ei und den Haselnüssen zu einer geschmeidigen Masse kneten und auf den Blätterteig streichen, einen schmalen Rand lassen.
Den Blätterteig jeweils von der längeren Seite bis zur Mitte einrollen, daß zwei Kreise aneinander stoßen.
Die Kreise an der Stoßkante etwas mit Wasser befeuchten.
Die Teigrolle in Folie einschlagen und ca. 45 Minuten in den Kühlschrank legen.
Aus der Teigrolle mit einem sehr scharfen Messer ca. 1 cm dicke Brezeln abschneiden und diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Ergibt 2 Bleche

Die Brezeln bei 200°C, Umluft ca. 15 Minuten backen.

Nach ca. 7 Minuten die Brezeln einmal drehen, funktioniert ganz gut mit einem Tortenheber aus Edelstahl, den ab und an in kaltes Wasser tauchen, dann flutscht es besser.

Aus dem Puderzucker und dem Glühwein einen Guss herstellen und die Brezeln nach dem Abkpühlen damit bestreichen.

Ich nehme anstelle vom Glühwein Himbeersaft den ich mit Lebkuchengewürz die Weihnachtliche Note gebe.
Das Lebkuchengewürz vorsichtig benutzen, es schmeckt schnell zu streng.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline a.m.hm

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 224
Re: Marzipan Weihnachts Brezel
« Antwort #1 am: 26 Oktober 2010, 18:25:20 »
hmmm schmeckt bestimmt lecker, probiere ich morgen mal aus

Offline Birgit

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: Marzipan Weihnachts Brezel
« Antwort #2 am: 26 Oktober 2010, 19:58:23 »
Ist schon ausgedruckt, das kann nur lecker sein und mal wenig aufwand, Blätterteig ist noch da, super!

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3400
  • Fragen kostet nix
Re: Marzipan Weihnachts Brezel
« Antwort #3 am: 26 Oktober 2010, 20:59:37 »
Ich finde die Klasse und sie sind so einfach gemacht.
Mach erst mal nur die Hälfte mit dem Guss, einigen ist das zu viel süß.
Ich stehe drauf.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline Birgit

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: Marzipan Weihnachts Brezel
« Antwort #4 am: 26 Oktober 2010, 22:14:00 »
Natürlich hat Birgit noch keinen Glühwein, wie findest Du die Frauendroge Amaretto für den Guss  bzw. auch für die Flüssigkeit?
Frau kann immer Amaretto brauchen in der Form, ich kenne kenen Mann der diese schöne Süße braucht!?

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3400
  • Fragen kostet nix
Re: Marzipan Weihnachts Brezel
« Antwort #5 am: 27 Oktober 2010, 06:36:37 »
Amaretto hört sich sehr gut an.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline Birgit

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: Marzipan Weihnachts Brezel
« Antwort #6 am: 27 Oktober 2010, 11:43:55 »
Hallo Isa,

hab noch eine rage, Du beschreibst die marzipanmasse noch mit Zimt, wieviel und kommen die 5 EL Glühwein in den Marzipanteig?

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3400
  • Fragen kostet nix
Re: Marzipan Weihnachts Brezel
« Antwort #7 am: 27 Oktober 2010, 12:22:39 »
5 Eßl. Glühwein und auch der Zimt in die Marzipanmasse einkneten.

LG Isa
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline a.m.hm

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 224
Re: Marzipan Weihnachts Brezel
« Antwort #8 am: 28 Oktober 2010, 12:27:55 »
So sehen sie bei mir aus, super Rezept, Danke
LG Marion

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3400
  • Fragen kostet nix
Re: Marzipan Weihnachts Brezel
« Antwort #9 am: 28 Oktober 2010, 12:42:34 »
Freut mich wenn sie dir schmecken.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline Birgit

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: Marzipan Weihnachts Brezel
« Antwort #10 am: 28 Oktober 2010, 18:08:59 »
Diese Plätzchen sind einfach nur klasse. hab wie angedeutet Amaretto genommen und auch für die Glasur, allerdings musste ich 2 Esslöffel nehmen für die Puderzuckerangabe, macht ja nichts!
Den Zimt hatte ich ganz vergesen. Bei nächster Gelenheit wenn Glühwein vorhanden werden diese nach Original nachgebacken.

Selbst mein Mann der Amaretto eigentlich gar nicht mag, schmecken die Plätzchen.

Ein tolles Rezept!