Autor Thema: Malvencreme  (Gelesen 2449 mal)

Offline jennymegges

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1246
Malvencreme
« am: 21 Oktober 2010, 19:36:30 »
1 Hand voll Malve
200 ml Olivenöl
30 g Bienenwachs

Malve und Olivenöl aufkochen, ziehen lassen und abseien.
Dann wieder erhitzen und den Bienenwachs dazu geben.
Kaltrühren, bzw. warm in Dosen füllen.

1 Krümel Zitronensäure konserviert die Creme.

Für ganz trockene rissige Hände im Winter
Wer immer nur wartet, bis ein anderer ihn zum Essen ruft, wird oft nichts zu essen bekommen.

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3306
  • Fragen kostet nix
Re: Malvencreme
« Antwort #1 am: 21 Oktober 2010, 21:01:54 »
muss man für diese Produkte unbedingt Olivenöl benutzen?
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline jennymegges

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1246
Re: Malvencreme
« Antwort #2 am: 21 Oktober 2010, 21:14:53 »
nein, kannst auch ein anderes nehmen, das ist egal.
Wer immer nur wartet, bis ein anderer ihn zum Essen ruft, wird oft nichts zu essen bekommen.

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3306
  • Fragen kostet nix
Re: Malvencreme
« Antwort #3 am: 21 Oktober 2010, 23:28:38 »
das ist gut, ich mag nämlich den Eigengeruch vom Olivenöl nicht, deshalb verzichte ich auch beim Kochen darauf und nehme lieber Rapsöl, das ist so schön Neutral
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline jennymegges

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1246
Re: Malvencreme
« Antwort #4 am: 22 Oktober 2010, 08:02:06 »
mich stört das nicht, bienenwachs riecht auch etwas du riechst es nicht. sie wird auch wie eine fettcreme. eher wie ein labello.  nichht schmierig fürs ganze gesicht, dann braucht man andere grundlagen wie basiscreme et...
Wer immer nur wartet, bis ein anderer ihn zum Essen ruft, wird oft nichts zu essen bekommen.