Autor Thema: Espressokugeln  (Gelesen 1819 mal)

Offline jennymegges

  • Sternekoch
  • ******
  • Beiträge: 1246
Espressokugeln
« am: 03 November 2010, 21:47:15 »
200 g Zartbitter Kuvertüre
20 g Butter
75 g Schlagsahne (Cremefine)
3 Teel. Instant Kaffee/Esspresso gemischt mit 3 Eßl. heißem Wasser

Alles im Wasserbad schmelzen, mischen und erkalten lassen.
Nach etwa 2 Std. Schokomasse aus dem Kühlschrank holen und in Kugeln formen.
In weißer Raspelschokolade und Kakao die Kugeln wälzen.

Wer immer nur wartet, bis ein anderer ihn zum Essen ruft, wird oft nichts zu essen bekommen.

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3302
  • Fragen kostet nix
Re: Espressokugeln
« Antwort #1 am: 04 November 2010, 06:43:13 »
Das is was für Isa
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline hdkern

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 387
Re: Espressokugeln
« Antwort #2 am: 04 November 2010, 19:07:23 »
Oh, jetzt hatte ich gedacht, vielleicht könnte ich so ein Säcken abstauben. Nu kam mir Isa zuvor.
LG Dieter
man muss die schlechten tage kennen, um die guten geniessen zu können

Offline jennymegges

  • Sternekoch
  • ******
  • Beiträge: 1246
Re: Espressokugeln
« Antwort #3 am: 04 November 2010, 19:35:38 »
....beide schon verschenkt heute morgen, aber das ging gestern abend ruckizucki, sie sind auch echt lecker zum kaffee.
probiert es mal aus, hab sie so nebenbei gemacht, rucki zucki, und viel zutaten braucht man ja auch nicht, mann kann noch etwas butter oder palmin dazugeben, hatte ich aber beides nicht im haus,
also viel spaß beim ausprobieren  :s3:
Wer immer nur wartet, bis ein anderer ihn zum Essen ruft, wird oft nichts zu essen bekommen.

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3302
  • Fragen kostet nix
Re: Espressokugeln
« Antwort #4 am: 04 November 2010, 19:48:53 »
Ich werde am Wochenende Trüffel fertig machen, das Ergebniss seht ihr ja dann.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)