Autor Thema: Schneebälle, mit Amaretto  (Gelesen 1718 mal)

Offline gerdi

  • Spülhilfe
  • *
  • Beiträge: 8
Schneebälle, mit Amaretto
« am: 06 Dezember 2010, 12:51:44 »
Neulich hatte ich Freunde zum Kaffee eingeladen und ich hatte mir feste vorgenommen  leckere Schneebälle zum Kaffee zu servieren.
Doch mein Rezept war verschwunden So googelte ich nach Schneebällen und Schneekugeln. Doch alle Rezepte beinhalteten Creme fraiche oder Quark. Zum Einkaufen wars zu spät so sah ich mich gezwungen meine Schneebälle mit den mir zu Verfügung stehenden Zutaten selbst zu erfinden.

Creme:
6 Eßl Amaretto
600 ml Sahne
3 Pck Sahnesteif
2 Pck Vanillezucker

1 Minitortenbisquitboden

Zutaten für den Bisquit:
4 Eier
150 g  Zucker
75 g Speisestärke
50 g Mehl
4 Eßl heißes Wasser
1 Eßl Backpulver
1 Prise Salz

Eiweiß mit einer kleinen Prise Salz steifschlagen, dann kühl stellen.
Eigelb mit Zucker solange rühren bis eine weiße, dickflüssige Masse entsteht. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen, langsam zufügen, Eischnee unterheben und das Ganze in eine eingebutterte Minitortenform geben. Durchmesser etwa 18 cm bei 175° circa 35 Minuten backen. Kommt auf den Backofen an daher vor dem Herausnehmen einen Stäbchentest machen.

Tortenboden abkühlen lassen und während dessen
3 Pck Sahne mit Sahnesteif servierfest schlagen.

Den kalten Tortenboden in Stückchen reißen, mit Amaretto, Vanillezucker und der Sahne vermischen,
kleine Kugeln formen und diese in einem Teller mit  Kokosstreußel wälzen.

Die Schneebälle circa 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Anschließend servieren.


Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3306
  • Fragen kostet nix
Re: Schneebälle, mit Amaretto
« Antwort #1 am: 06 Dezember 2010, 13:03:18 »
das hört sich aber auch lecker an ....
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline jennymegges

  • Sternekoch
  • ******
  • Beiträge: 1246
Re: Schneebälle, mit Amaretto
« Antwort #2 am: 06 Dezember 2010, 14:09:45 »
ich hatte die Woche ja auch welche gemacht, ich find sie noch viel leckerer wenn sie einen oder zwei Tage im Kühlschrank durchziehen.....
Wer immer nur wartet, bis ein anderer ihn zum Essen ruft, wird oft nichts zu essen bekommen.