Autor Thema: Lebkuchenmousse  (Gelesen 4586 mal)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3298
  • Fragen kostet nix
Lebkuchenmousse
« am: 13 Dezember 2010, 18:04:35 »
100 gr. Kuvertüre
2 Eier
4 Eigelb
10 gr. Lebkuchengewürz
100 gr. Schokolebkuchen
3 Blatt Gelatine
50 ml Cognac
600 gr. Schlagsahne


Die Lebkuchen hochkant halbieren, die Unterseite hacken so das ca. 100 gr. entstehen.
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Die Kuvertüre hacken und schmelzen.
Die Eier und die Eigelb schaumig, sehr cremig schlagen. Das Lebkuchengewürz
und die gehackten Lebkuchen unterheben.
Die Gelatine im heißen Cognac lösen und zu der Eiercreme geben,
die abgekühlte nur noch zähflüssige Kuvertüre auch unterrühren.
Zuletzt die sehr steif geschlagene Sahne unterziehen,
die Creme in eine flache Dessertschale geben und mit den halben Lebkuchen dekorieren.

Gut schmecken auch Pistazien, Mandeln oder Schokoflocken als Deko.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline jennymegges

  • Sternekoch
  • ******
  • Beiträge: 1246
Re: Lebkuchenmousse
« Antwort #1 am: 13 Dezember 2010, 18:15:28 »
mmmmhhhh ein Traum
Wer immer nur wartet, bis ein anderer ihn zum Essen ruft, wird oft nichts zu essen bekommen.

Offline beaflott

  • Spülhilfe
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Lebkuchenmousse
« Antwort #2 am: 14 Dezember 2010, 11:16:51 »
schmeckt einfach suuuuuuuuuper

Offline leckerbio

  • Board-Moderator
  • *
  • Beiträge: 800
Re: Lebkuchenmousse
« Antwort #3 am: 14 Dezember 2010, 16:07:29 »
Ich denke dass es dieses leckere Dessert an einem Weihnachtstag geben wird ....  :s5:
LG leckerbio
In der allergrößten Not, schmeckt Wurst auch ohne Brot.

Offline jennymegges

  • Sternekoch
  • ******
  • Beiträge: 1246
Re: Lebkuchenmousse
« Antwort #4 am: 14 Dezember 2010, 16:35:01 »
Meint ihr man kann es auch irgendwie mit Mascarpone kombinieren? Hat meine Schwiegermutter schon zu hause, damit soll es ein Dessert geben!!!
Wer immer nur wartet, bis ein anderer ihn zum Essen ruft, wird oft nichts zu essen bekommen.

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3298
  • Fragen kostet nix
Re: Lebkuchenmousse
« Antwort #5 am: 14 Dezember 2010, 19:20:42 »
@jennymegges

Mascarpone is zu schwer, dies is wirklich ein Mousse, ganz locker und natürlich lecker.

Mit Mascarpone kann ich das Weihnachtstiramisu empfehlen.

Aber Mascarpone ist doch meist ewig haltbar, vieleicht machst du Sylvester etwas leckeres mit Mascarpone.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3298
  • Fragen kostet nix
Re: Lebkuchenmousse
« Antwort #6 am: 14 Dezember 2010, 19:27:15 »
@leckerbio

ganz toll als Weihnachtsdessert, eine erstklassige Wahl.
Ich empfehle dazu eine Orangensoße, das gibt noch das gewisse etwas.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline leckerbio

  • Board-Moderator
  • *
  • Beiträge: 800
Re: Lebkuchenmousse
« Antwort #7 am: 15 Dezember 2010, 16:51:35 »
Das Lebkuchenmousse könnte man doch sicherlich schon am Vortag vorbereiten, oder??
LG leckerbio
In der allergrößten Not, schmeckt Wurst auch ohne Brot.

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3298
  • Fragen kostet nix
Re: Lebkuchenmousse
« Antwort #8 am: 15 Dezember 2010, 18:24:31 »
Ja das geht.
Die Lebkuchen werden dan aber sehr weich bis matschig, ich würde sie dann weg lassen
und erst am Tag des Sevierens auflegen aber, schon das sie etwas Zeit haben durchzuziehen.
So 2-3 Stunden denke ich reichen.

Wenn du das Mousse in den Kühlschrank stellen magst is das OK ich stelle es aber abgedeckelt in die kalte Kammer.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline leckerbio

  • Board-Moderator
  • *
  • Beiträge: 800
Re: Lebkuchenmousse
« Antwort #9 am: 16 Dezember 2010, 08:54:40 »
Die Deko lasse ich sowieso unten. Die kommt erst drauf, wenn das Dessert aus der Kälte kommt ...
LG leckerbio
In der allergrößten Not, schmeckt Wurst auch ohne Brot.

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3298
  • Fragen kostet nix
Re: Lebkuchenmousse
« Antwort #10 am: 16 Dezember 2010, 09:51:29 »
Ich leg die vorher auf, damit sie weicher werden und nicht so fest sind das man sie schwierig teilen kann.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline leckerbio

  • Board-Moderator
  • *
  • Beiträge: 800
Re: Lebkuchenmousse
« Antwort #11 am: 22 Januar 2011, 12:02:58 »
Hier hab ich mein Weihnachtsdessert ...

Lebkuchenmousse auf Orangenspiegel, als essbare Deko Physalis, Sternfruchtscheiben und eine essbare Kerze.
LG leckerbio
In der allergrößten Not, schmeckt Wurst auch ohne Brot.

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3298
  • Fragen kostet nix
Re: Lebkuchenmousse
« Antwort #12 am: 22 Januar 2011, 12:28:07 »
Das sieht lecker aus, danke für das tolle Bild.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline leckerbio

  • Board-Moderator
  • *
  • Beiträge: 800
Re: Lebkuchenmousse
« Antwort #13 am: 23 Januar 2011, 15:23:31 »
Danke fürs tolle Rezept ... unsere Gäste waren echt begeistert!
LG leckerbio
In der allergrößten Not, schmeckt Wurst auch ohne Brot.