Autor Thema: Gemüseplatte  (Gelesen 2788 mal)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3410
  • Fragen kostet nix
Gemüseplatte
« am: 13 März 2010, 12:30:50 »
1 Blumenkohl
Erbsen & Karotten
1 Dose Mais
Brokkoli
Spargel
Bohnen
Rosenkohl
Champignons
Zwiebel
feines Paniermehl
Schmand
gehobelte Mandeln
Sauce Hollandaise (Tetra oder selbstgemacht klick hier)
Butter
Petersilie
Salz, Zucker

Den Blumenkohl putzen und garen.
Dazu eine kleine Tasse Milch ins gut gesalzene Kochwasser geben, das verhindert das er braun wird.

Etwas Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die Karotten und Salz zugeben und ca. 15 Minuten garen. Die Erbsen und 2 Eßl. Butter zugeben. Weitere 5 Minuten garen.

Den Brokkoli putzen und in Röschen teilen. In etwas Salzwasser gar kochen.

Den Mais in etwas Butter erwärmen und mit kleingehackter Petersilie bestreuen.

Den Rosenkohl in etwas kochendes Salzwasser geben und in ca.15 Minuten garen. Wasser abgießen und mit Butter durchschwenken.

Die Bohnen in etwas kochendes Salzwasser geben und in ca.10 Minuten garziehen lassen. Wasser abgießen und mit Butter durchschwenken.

Den Spargel schälen. Wasser mit Salz und je einem Teel. Butter und Zucker zum Kochen bringen. Den Spargel darin in ca. 10 Minuten garen.

Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen. Die kleingeschnittene Zwiebel darin glasig dünsten, dann die Champignons zugeben und garen. Mit Petersilie und etwas Salz bestreuen.

Butter in einer kleinen Pfanne aufschäumen lassen. Paniermehl zugeben und leicht bräunen.

Den Blumenkohl in das Zentrum einer großen tiefen Platte setzen. Das restliche Gemüse darum dekorativ verteilen.

Die Mandeln in etwas Butter leicht bräunen und über den Brokkoli geben.
Das geröstete Paniermehl auf den Blumenkohl geben.
Den Schmand mit etwas Gemüsewasser glatt rühren und über den Rosenkohl geben.

Die Auswahl der Gemüse sollte man nach Stimmung und Anlass überlegen.Auch die persönlichen Vorlieben spielen eine Rolle.
Ich habe nur einmal alles Mögliche aufgelistet.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)