Autor Thema: Schuhsohlen  (Gelesen 4768 mal)

Offline Almut

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 420
Schuhsohlen
« am: 13 März 2010, 12:56:17 »
250   gr.    Butter oder Margarine
250   gr.    Mehl
125   ml    saure Sahne
   

Aus diesen Zutaten einen Knetteig machen und über Nacht stehen lassen.

Kleine Portionen (einen knappen Eßlöffel) ganz dünn in Zucker ausrollen.
Bei 180 bis 200 Grad ca. 12-15 Minuten hellbraun backen.


Auf eine Sohle Sahne geben und eine andere darauf legen.
Geniale Menschen beginnen große Werke, fleißige Menschen vollenden sie.  ;-)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3517
  • Fragen kostet nix
Re: Schuhsohlen
« Antwort #1 am: 13 Juli 2012, 16:13:36 »
Denkst Du das funktioniert auch mit Schmand?
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline leckerbio

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 800
Re: Schuhsohlen
« Antwort #2 am: 13 Juli 2012, 16:38:57 »
Wieso heissen die Teilchen eigentlich Schuhsohlen? Vermutlich sind sie so zäh .....  :s7: :s11:
LG leckerbio
In der allergrößten Not, schmeckt Wurst auch ohne Brot.

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3517
  • Fragen kostet nix
Re: Schuhsohlen
« Antwort #3 am: 13 Juli 2012, 18:13:41 »
Nee, die sind super lecker und auch knusprig und ich wollte sie gerne mit Schmand backen.
Schuhsohlen heißen sie bestimmt weil sie so flach sind.
Wenn ich sie backe mache ich ein Bild.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline leckerbio

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 800
Re: Schuhsohlen
« Antwort #4 am: 13 Juli 2012, 19:39:36 »
Oh, das war ja auch nur ein Scherz von mir ...  :s7:
LG leckerbio
In der allergrößten Not, schmeckt Wurst auch ohne Brot.

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3517
  • Fragen kostet nix
Re: Schuhsohlen
« Antwort #5 am: 13 Juli 2012, 20:30:26 »
Hab ich mir schon gedacht, du weißt doch das kekse nicht zäh sind.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)