Autor Thema: Frühstück-Brötchen  (Gelesen 2228 mal)

Offline Loewin

  • Kuechenhilfe
  • **
  • Beiträge: 39
  • Ich heiße Petra
Frühstück-Brötchen
« am: 10 Januar 2011, 19:40:35 »
Diese Brötchen kann man am Abend vorher schon sehr gut vorbereiten

250 g Weizenmehl Typ 550
150 g Dinkelmehl Typ 630
100 g Dunkles Weizenmehl Typ 1050
1x Hefe frisch
250-300 ml Wasser, handwarm
1 TL Salz
1 TL Zucker
1 Tl  Honig

Zubereitung
Am Abend vorher Hefe ,Honig und Zucker im warmen Wasser ca 150ml auflösen. ca.5-10 Minuten gehen lassen.
Mehl, Salz und das restliche Wasser oder mehr zugeben  bis ein gut knetbarer Teig entsteht und sehr mindestens 10 Minuten verkneten.
Eine Rolle formen und in 10 Teile schneiden. Die Teigteile zu Kugeln formen.
Eine hohe Auflaufform mit Backpapier auslegen bis über den Rand ,dann die Brötchen gleichmäßig darauf verteilen, sie dürfen sich nicht berühren.
Die Brötchen mit Wasser besprühen.
Die Auflaufform mit Alufolie fest verschließen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Die Brötchen haben am nächsten Morgen mindestens das doppelte Volumen und können sofort gebacken werden dazu die Alufolie
entfernen, Brötchen nochmals mit Wasser einsprühen,eine Schale mit kochendem Wasser in den Backofen stellen Auflaufform in den kalten
Ofen auf die mittlere Schiene.
Den Backofen auf 180 °C stellen und zuerst auf Ober-Unterhitze backen ungefähr 10 Min. dann auf Umluft umstellen und dann 10-15 Min fertigbacken.
Die Brötchen aber beobachten damit sie nicht zu dunkel werden..

Offline PeBeck

  • Commis de Cuisine
  • ***
  • Beiträge: 100
Re: Frühstück-Brötchen
« Antwort #1 am: 13 Januar 2011, 14:19:24 »
Wenn ich Mohn oder Sesam darauf geben möchte kann ich das auch schon abends?
Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden der bequem darunter durchlaufen kann!

Offline Loewin

  • Kuechenhilfe
  • **
  • Beiträge: 39
  • Ich heiße Petra
Re: Frühstück-Brötchen
« Antwort #2 am: 13 Januar 2011, 16:18:06 »
Ja das kann man machen..
dann das Saatgut die hälfte unten in die Auflaufform schon einstreuen,
danach obendrauf streuen..

So mache ich das immer,dann hat man rundherum die Körner..

Lg Petra

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3303
  • Fragen kostet nix
Re: Frühstück-Brötchen
« Antwort #3 am: 13 Januar 2011, 19:17:48 »
Das hört sich gut an, mit Sesam mag ich auch.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)