Autor Thema: Spezialitätenküche Italien  (Gelesen 2171 mal)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3336
  • Fragen kostet nix
Spezialitätenküche Italien
« am: 05 März 2011, 11:28:16 »
Im Könemann Verag unter der Reihe CULINARIA erschienen.

Herausgeber:Claudia Piras  Eugenio Medagliani

Fotografie: Ruprecht Stempell

Genehmigte Sonderauflage des Könemann Verlages, für den Tandem Verlag Königswinter

L´Arte della Cucina Italiana

Das „Land, wo die Zitronen blühn“, ist ein faszinierendes Reiseziel. Die Jahrtausende alte Kultur und die immer wieder „Neue“ Landschaft von Italien,hat immer wieder kreative angezogen und begeistert. Inzwischen ist die einfache und zugleich interessante Küche Italiens zum Ausdruck des  schönen genussvollen Essens geworden.

Diese Buch nimmt uns mit auf eine Entdeckungsreise durch 19 aufregende Regionen eines immer wieder magischen Landes.

Italien für jeden „erkocht“

Das Besondere ist an diesem Buch, es ist kein klassisches Kochbuch sondern die Mischung zwischen einem Kochbuch und einem Buch zu Land und Leuten.

In diesem Buch begegnen wir Caterina Castellani, die sich seit 50 Jahren mit der Herstellung und Reifung des bekannten San-Daniele-Schinken beschäftigt, da sind die Fischerfrauen von Bagnara Calabra, die am Vormittag ihre Waren anpreisen oder aber Vito Colucci der Besitzer des 1911 gegründeten Caffe Tripoli inMartina Franca.

Über solche Menschen, ihre kulinarischen Besonderheiten oder die Region in der sie Leben über all dies Erzählt dieses Buch.

Die Regionen die dieses Buch behandelt:

*Friuli – Venezia
*GiuliaVenezia – Veneto
*Trentino – Alto Adige
*Lombardia
*Val D´Aoste
*Piemonte
*Liguria
*Emilia-Romagna
*Toscana
*Umbria
*Marche
*Lazio – Roma
*Abruzzo – Molise
*Campania
*Puglia
*Basilicata
*Calabria
*Sicilia
*Sardegna

Es hat die wahnsinns Größe von ca. 32 x 27 x 3 cm
Das Buch hat 379 Seiten, die von Beginn an Informativ sind.
Man erfährt wie es funktioniert, mit den Oliven, wie sie zu Öl werden und auch was die Besonderheit einzelner Pressungen sind.
Auch Parmesan wird genau unter die Lupe genommen. Natürlich darf auch eine Information über Chianti nicht fehlen.

Es gibt Besonderheiten zu jeder Region, teilweise mit geschichtlichem Hintergrund, aber immer mit fantastischen Rezepten.
Eines tippe ich gerne für Euch ab, es gehört wohl zu den bekanntesten Italienischen Genüssen und kommt aus der Region Bologna.


* * * * * *
Ragú alla Bolognese
* * * * * *

1 Zwiebel
1 kleine Möhre
1 Stange Staudensellerie
100 Gramm Bauspeck
200 Gramm Hackfleisch
3 Eßl. Olivenöl extra vergine
1 kleines Glas Weisswein
200 Gramm Tomatenpüree
2 Eßl. Tomatenmarl
Oregano
Salz, Pfeffer
1 Tasse Fleischbrühe

Zwiebel, Sellerie, Möhren hacken, den Bauspeck kleinschneiden und zusammen mit dem Hackfleisch langsam im Olivenöl anbraten. Den Weisswein angießen und gut verrühren. Tomatenmark und Tomatenpüree zugeben und mit Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas Fleischbrühe angießen und bei ganz kleiner Hitze ca. 1 Stunde köcheln lassen.

* * * * * *

Für diese Bolognese gibt es so viele Rezepte wie Haushalte in Bologna, eines hat sie jedoch überall gemein, sie muss lange köcheln damit sich das Aroma der verschiedenen Zutaten entfalten kann.

Wenn man so durch das Buch stöbert und bei einem der über 100 Rezepte hängen bleibt wird man schnell feststellen das alles recht einfach nach zu kochen ist, es sind Rezepte für jedermann

In der Region Lingurien wurden die ersten Pestos hergestellt und so verwunder es auch nicht das man nach einem kleinen Einblick in die Geschichte des Pesto mit dem Rezept zu Pesto alla Genovese findet.

Zu jedem Kapitel gibt es eine kleine Karte, so das man auch weiß wo sich die Region in Italien finden läßt.

Diese Kochbuchreihe gehört zu meinen liebsten und ich kann sie immer wieder einmal durchblättern und bleibe irgendwo bei einem Rezept hängen von dem ich denke
Das ist was für uns.

Ich kann dieses Buch jederzeit und ohne Einschränkungen empfehlen.

Gekauft habe ich es als Sonderdruck bei Aldi Süd. Den Preis war glaube ich 15 Euro
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)