Autor Thema: Stangenweißbrot  (Gelesen 3529 mal)

Offline Birgit

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 305
Stangenweißbrot
« am: 03 April 2011, 12:48:13 »
270 g Mehl, Typ 550 (backstark)
1/4     Hefewürfel, frisch
1/2 TL Salz
1/2 Tl Zucker
1/2 EL Honig
150 ml Wasser, lauwarm

Mehl mit Salz und Zucker mischen. Das Waser in der Mikrowelle erwärmen und die zerbröselte Hefe und den Honig darin auflösen. Auf das Mehlgemisch geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten.
Auf einem Backpapier eine  Stange aus dem Teig formen . Den Backofen auf 50°C aufheizen und dann ausschalten. Mit Hilfe des Backpiers die Brotstange auf ein Backblech legen und mit einem Tuch abdecken und 20 - 25 Minuten gehen lasse,bis sich der Teig sichtbr vergrößert hat.
In den Backofen eine feuerfeste Schale geben  auf 225°C vorheizen. Die Brotstange mehrmals schräg einschneiden. Eine Tasse halb mit Wasser füllen und mit einem Backpinsel die Brotstange bepinseln.
Ist der Backofen auf 225°C, das Backblech in den Ofen geben und das restliche Wasser in die Form schütten und den Ofen sofort schließen. Das Brot ca. 15 Minuten goldbraun backen.

Der Teig läßt sich wunderbar verarbeiten und man muss deshalb auch nicht unbedingt eine Baguettform haben. Auch am anderen Tag kann man das sehr aromatiche Brot noch genießen.
Zu der Bärlauchbutter einfach toll!

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3298
  • Fragen kostet nix
Re: Stangenweißbrot
« Antwort #1 am: 03 April 2011, 17:23:59 »
Die sehen ja richtig toll aus.
Wo bekommt man denn so ein tolles Backblech?
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline Birgit

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: Stangenweißbrot
« Antwort #2 am: 03 April 2011, 17:45:04 »
Ist einfach praktisch und wollt ich schon immer haben, habs mir dann von Sohnemann zu Weihnachten schenken lassen. Ich lasse mir immer zu Weihnchten Dinge für den Haushalt schenken, die ich mir so einfach nicht mal kaufe. Hat er über Amazon bestellt, kam dann auch gleich weihnachtlich verpackt direkt zur Mosel unter den Weihnchtsbaum, lach ...

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3298
  • Fragen kostet nix
Re: Stangenweißbrot
« Antwort #3 am: 03 April 2011, 18:54:57 »
Ich habe auch nichts gegen Haushaltsgeschenke, sie sind meist praktisch aber,
dann bin ich doch zu Geizig sie mir so "zwischendurch zu kaufen aber, so ein Brotblech, .....-
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline Birgit

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: Stangenweißbrot
« Antwort #4 am: 03 April 2011, 19:03:59 »
Ich guck mir manchmal wenn Zeit,  auf den homepages von diesen Herstellen mal an, was es denn alles so neues an Pratischem gibt und vermerkt mir das schon mal und freue mich dann auch darauf, nur langsam glaube ich sollt ich mal auf eine neue Wohnung mit noch größerer Abstellkammer sparen..

Offline leckerbio

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 800
Re: Stangenweißbrot
« Antwort #5 am: 03 April 2011, 20:28:28 »
Ich werde mir auch so ein Blech schenken lassen. Die sind nämlich ganz schön teuer.
LG leckerbio
In der allergrößten Not, schmeckt Wurst auch ohne Brot.

Offline Birgit

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: Stangenweißbrot
« Antwort #6 am: 03 April 2011, 20:58:32 »
Also meins ist von  Birkmann und bei Amazon kostet das Blech 11,00 € finde ich nicht so teuer.
Ich will es ja auch oft nutzen, weil mein Brot selbt gebacken wird, wegen Unverträglichkeit
Konservierungsstoffe auch mal Rogernstangen und so. Mir ist es wichtig, dass man das Brot auch noch nach
2 Tagen essen kann, ich bei Aufbewahrung im Kühlschrank auch kein Problem.
Deshalb wde ich auch einige Rezepte probieren und dann das Ergebnis natürlich veröffentlichen bei Isa.

Offline jennymegges

  • Sternekoch
  • ******
  • Beiträge: 1246
Re: Stangenweißbrot
« Antwort #7 am: 04 April 2011, 06:48:33 »
Das Blech find ich auch super, muss man mal bei der nächsten Amazon bestellung dran denken....
Wer immer nur wartet, bis ein anderer ihn zum Essen ruft, wird oft nichts zu essen bekommen.

Offline leckerbio

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 800
Re: Stangenweißbrot
« Antwort #8 am: 04 April 2011, 08:43:41 »
Der Preis ist ok. Ich hatte mit mal eins bei einem Bankversand rausgesucht, das kostete nämlich fast 40,-- €. Das wäre mit nämlich viel zu teuer gewesen.
LG leckerbio
In der allergrößten Not, schmeckt Wurst auch ohne Brot.

Offline Birgit

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: Stangenweißbrot
« Antwort #9 am: 04 April 2011, 17:38:50 »
Das wäre mir auch zu teuer, ich bin sehr damit zufrieden hab mal gelsen in einen Forum, dass das Brot hängenbleibt. Kan ich nicht sagen. Man kann das Belch biegen wenn ds Brot mal sehr stramm in der Fuge ist, aber hatte noch ie Schwierigkeiten das Brot aus der Form zu nehmen. Ich finde es sieht einfach schöner aus,
wenn man es mit der Form backt, hab es einmal aus Testgründen ohne gemcht dann ist es doch nicht so schön geformT