Autor Thema: Belgische Waffeln  (Gelesen 1396 mal)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3306
  • Fragen kostet nix
Belgische Waffeln
« am: 03 April 2011, 15:56:08 »
20 Stück

500 gr. Mehl
42 gr. frische Hefe (2 Pack Trockenhefe)
200 ml lauwarme Milch
2 Eier und
1 Eigelb
1 Prise Salz
1 Vanillezucker
300 gr. weiche gute Butter
300 gr. Hagelzucker

unsere waren mit
Banane
Vanilleeis
Zimt
und Schlagsahne

Dieses Rezept ist von meiner Freundin.
Man benötigt ein Brüsseler Waffeleisen,
das ist mit größeren Ausbuchtungen als die Deutschen.
Ihres ist eine doppelte Fläche, ohne Unterteilung.
Sie formt 10 Kugeln.
Wenn man ein deutsches Herzcheneisen benutzen möchte benötigt man Abstandhalter aus Metall oder einem anderen Hitzebeständigen Material, die man zwischen die Platten klemmt.
Meine Freundin sagt sie hätte am Anfang als sie noch kein belgisches Waffeleisen hatte Kaffeelöffel zwischengeklemmt. (Achtung die werden sehr heiß)


Alles Zutaten außer Butter und Zucker zu einem glatten Teig mischen und 30 Minuten gehen lassen. Dann die Butter und zuletzt den Zucker unterarbeiten.
Den Teig zu 20 Kugeln formen
Nochmal gehen lassen und portionsweise im Eisen, ca.2,5 bis 3 Minuten backen.


Wenn man mag kann man die Waffeln in einer Tupperdose auch bis zum nächsten Tag aufbewahren und dann kurz im Toaster wieder „auffrischen“
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline jennymegges

  • Sternekoch
  • ******
  • Beiträge: 1246
Re: Belgische Waffeln
« Antwort #1 am: 04 April 2011, 06:50:13 »
....mmmmhhhh
Wer immer nur wartet, bis ein anderer ihn zum Essen ruft, wird oft nichts zu essen bekommen.