Autor Thema: Birne Helene  (Gelesen 1954 mal)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3309
  • Fragen kostet nix
Birne Helene
« am: 15 März 2010, 17:48:44 »
125gr. Zartbitterschokolade
2 Eßl. starker schwarzer Kaffee
2 Eßl. Arpikosenkonfitüre
3 Eßl. Wasser
4 Eßl. Schlagsahne
1 gestr. Teel. Zimt
6 Kugeln Vanilleeis

6 eingekochte Birnen, halbiert
Schokolade, Kaffee, Konfitüre und Wasser in einen Topf geben und unter ständigem Rühren langsam erwärmen, vom
Herd nehmen und Sahne und Zimt unterrühren. Durch ein Sieb in eine Schüssel streichen und erkalten lassen.
Je 1 Kugel Eis auf einen Dessertteller geben.
Je 2 Birnenhälften darauflegen. Die Schokoladensauce darübergießen.

Nice to know:  :s15:
Namensgeber dieser tollen Nachspeise war die „schöne Helena“ die angeblich Schuld daran war das um Troja Krieg
geführt wurde.
Zwar gab es während Helenas Lebzeiten noch kein Speiseeis und auch die Schokolade hatte den Weg noch nicht auf die
Tische gefunden, aber wahrscheinlich hat auch der Trojaner schon Birnen gegessen.
Birne Helene ist deshalb nur eine Huldigung an eine der schönsten Frauen der Weltgeschichte.
Unproblematisch ist sie bei der Herstellung allerdings nicht, schnell verliert sie ihren besonderen Kick wenn die
Schokolade zu kalt ist.Wenn sie jedoch zu heiß wurde kann die Schokolade ausflocken und sieht dann häßlich aus.
Deshalb die Schokolade im Wasserbad langsam schmelzen und das Eis erst auf die letzte Sekunde aus dem Gefrierfach
nehmen.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)