Autor Thema: Zitronenkuchen vom Blech  (Gelesen 1483 mal)

Offline hdkern

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 387
Zitronenkuchen vom Blech
« am: 26 Juni 2011, 11:28:30 »
Zutaten für die Fettpfanne des Backofens:

Für den Rührteig:
175 Gramm weiche Butter oder Margarine
175 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Stück Eier
200 Gramm Mehl
½ Päckchen Backpulver

für die Creme:
2 Tassen Wasser
1 Tasse Zucker
1 Päckchen Sahnepudding
250 Gramm weiche Butter
1,5 Stück Zitronen (den Saft davon)
2 Stück Eigelbe

Für die Sahneschicht mit Guss:
400 Gramm Sahne
2 Päckchen Vanillezucker
2 Päckchen Sahnesteif
1 Paket Butterkekse
2 Esslöffel Palmin (kann man auch weg lassen)
6 Esslöffel Zitronensaft
250 Gramm Puderzucker

Zubereitung:

Weiche Butter (Margarine) mit Zucker und Vanillezucke schaumig rühren, die Eier einzeln zugeben. Mehl mit Backpulver mischen und alles zu einem geschmeidigen Rührteig verarbeiten. In die gefettete Fettpfanne des Backofens streichen und bei 170°, ca. 15 bis 20 Minuten backen.

Während der Teig backt, die Creme zubereiten.
Dazu den Pudding mit Zucker und Wasser (wie auf der Packungsanleitung beschrieben), kochen. Von der Kochstelle nehmen und 2 Eigelbe einrühren. Den Zitronensaft und die Butter zugeben und glatt rühren.
Die noch warme Puddingmasse auf den warmen Kuchen streichen.
Die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und auf den erkalteten Pudding streichen. Die Butterkekse dicht an dicht auf der Sahne  verteilen.

Aus dem verflüssigten Palmin, Zitronensaft und Puderzucker ein Guss anrühren und auf die Butterkekse streichen. Wer möchte kann der Kuchen noch mit Sahnetupfen verzieren.

Den Kuchen am besten 2 Tage vor dem Verzehr zubereiten, damit er noch gut durchziehen kann.

Dieser Kuchen lässt sich auch sehr gut einfrieren.
man muss die schlechten tage kennen, um die guten geniessen zu können

Offline Birgit

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: Zitronenkuchen vom Blech
« Antwort #1 am: 26 Juni 2011, 12:18:32 »
Den wollte ich doch immer schon mal machen, das ist doch mal ein guter Tipp mit dem vorbereiten und dann auch noch einfriergeegnet, Super Dieter, der steht auf meiner Nachbackliste, auch was für das nächste Schützenfest, da ist immer wenig Zeit und ein schönes Kuchenbuffet i, wo jeder was beisteuert ist immer gefragt. Fst steht, dass die gekauften toll verzierten Kuchen immer zuletzt genommen werden, hab ich immer wieder beobachtn können...

Offline hdkern

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 387
Re: Zitronenkuchen vom Blech
« Antwort #2 am: 26 Juni 2011, 12:25:42 »
Hallo Birgit, es freut mich das Du den Kuchen auch magst. Uns hat er hervorragend geschmeckt und wird bald wieder gebacken. Du hast auch recht, dass die selbstgebackenen Kuchen immer bevorzugt werden. Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag. LG Dieter
man muss die schlechten tage kennen, um die guten geniessen zu können

Offline Birgit

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: Zitronenkuchen vom Blech
« Antwort #3 am: 26 Juni 2011, 12:40:05 »
Hab den Kuchen mal in einer Zeitung beim Arzt gesehen und nach den Zutaten war der schon irgenwie beschlossen, nur das kann man sich nicht alles merken und das Blatt rausreißen geht ja auch nicht und die Zeitung war nicht mehr zu kaufen, tja, jetzt hast du mir geholfen, Danke dafür, denn Deine Torten sind ja immer toll und was schon mal ausprobiert ist ja schon alles wert. Wird Sohnemann freuen als Zitronenliebhaber, wenn es denn aus dem Libanon zurück ist Ende September...

Dir auch einen schönen Sonntag
Birgit