Autor Thema: Überbackene Zucchini mit Hackfleisch  (Gelesen 1523 mal)

Offline hdkern

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 387
Überbackene Zucchini mit Hackfleisch
« am: 13 Juli 2011, 20:40:54 »
Zutaten für 2 Portionen ohne Beilage:

2 mittelgroße Zucchini
300 Gramm Hackfleisch (halb und halb)
2 Zehen Knoblauch oder mehr
2 Esslöffel Olivenöl
½ Zitrone (Saft davon)
Salz und Pfeffer aus der Mühle
50 Gramm Butter
1,5 gehäufte Esslöffel Mehl
375 Milliliter Brühe
300 Milliliter Milch
120 Gramm geriebenen Gauda
Salz, Pfeffer, Zimt, Muskatnuss frisch gerieben und eventuell Samba Oleg  oder Tabasco

Zubereitung:

Zucchini gut waschen und der Länge nach halbieren. Mit  einem Teelöffel das Fruchtfleisch aushöhlen und fein hacken. Die Zucchinihälften nebeneinander in eine mit Butter ausgestrichene Auflaufform setzen.
Den Backofen au0 200° aufheizen.
In einer großen Pfanne das Olivenöl erhitzen. Das Hackfleisch darin zerkrümelt anbraten und die Knoblauchzehen dazu drücken mit anbraten. Dann das Zucchinifleisch zugeben und kurz mitdünsten. Mit Zitronensaft und ½ Teelöffel Samba Oleg oder mit Tabasco, Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Auf den Zucchinihälften verteilen.
Die Butter anschwitzen, das Mehl darin hellgelb rösten und mit Brühe und Milch ablöschen. Zu einen cremigen Sauce einkochen. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer und einem Hauch Zimt so würzen, ohne dass damit das Ganze vom Zimt überlagert wird.
Die Sauce in die Auflaufform und über die Zucchini gießen. Zum Schluss den geriebenen Käse über die Zucchini streuen.
Im Backofen ca. 30 Minuten überbacken.



Wir haben die 2 Portionen ohne Beilage gegessen. Mit Beilage (Kartoffeln, frisches Schwarzbrot, Ciabatta) kann man auch 3 bis 4 Portionen davon machen.
man muss die schlechten tage kennen, um die guten geniessen zu können

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3302
  • Fragen kostet nix
Re: Überbackene Zucchini mit Hackfleisch
« Antwort #1 am: 14 Juli 2011, 12:17:44 »
Das hört sich gut an.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)