Autor Thema: Sportlerbrot  (Gelesen 2170 mal)

Offline PeBeck

  • Commis de Cuisine
  • ***
  • Beiträge: 100
Sportlerbrot
« am: 18 November 2011, 17:56:25 »
500 gr. Mehl Type 1050
500 gr. Roggenmehl
1 Würfel Hefe
700 ml + 5 Eßl. lauwarmes Wasser
1 Teel. Salz
1 Prise Zucker
1 Handvoll Sonnenblumenkörner
1 Handvoll Leinsamen
1 Handvoll gehackte Nüsse
2 mittlere sehr fein geraspelte Karotten, ausgedrückt

Eine Küchenmaschine mit Knethaken benutzen.
Mehl und Roggenmehl gut mischen und in eine Rührschüssel geben.
In die Mitte eine Vertiefung ausbilden dahinein die Hefe und die in 5 Esslöffel lauwarmen Wasser lösen dabei ein wenig Mehl vom Rand benutzen und dann auch mit etwas Mehl bedecken.
Zugedeckt an einem „Zugfreien“ Ort ruhen lassen.
Mindestens 2 Stunden.
Ich stelle die Schüssel in den leicht gewärmten Backofen, nicht zu warm machen, das mag die Hefe nicht.

Dann das Salz, den Zucker und den Rest Wasser zufügen und gründlich verkneten.
Den Teig nochmal 30 Minuten ruhen lassen, dann durchkneten.
Den Teig nochmal 30 Minuten ruhen lassen, dann durchkneten.
Jetzt die Körner, Nüsse und Karotten zufügen und gut durchkneten dabei einen Brotlaib formen,

in eine große Kastenkuchenform geben und 20 Minuten ruhen lassen..

Ofen auf 220°C vorheizen.
Auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten backen.
Dann auf 180°C zurückschalten und in ca. 50 Minuten fertig backen.
Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden der bequem darunter durchlaufen kann!

Offline jennymegges

  • Sternekoch
  • ******
  • Beiträge: 1246
Re: Sportlerbrot
« Antwort #1 am: 18 November 2011, 20:19:34 »
genau so was brauche ich....danke werde es nächste woche mal ausprobieren, meinst du man kann es im Brotbackautomat kneten und backen, schon mal getestet???
Wer immer nur wartet, bis ein anderer ihn zum Essen ruft, wird oft nichts zu essen bekommen.

Offline PeBeck

  • Commis de Cuisine
  • ***
  • Beiträge: 100
Re: Sportlerbrot
« Antwort #2 am: 19 November 2011, 16:39:01 »
Ich habe es noch nicht im Automaten gebacken, sollte aber funktionieren.
Beachte aber bitte das du 1 Kilo Mehl und Körner unterbringen mußt, ist der Automat so groß?
Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden der bequem darunter durchlaufen kann!

Offline jennymegges

  • Sternekoch
  • ******
  • Beiträge: 1246
Re: Sportlerbrot
« Antwort #3 am: 19 November 2011, 19:04:52 »
nee, ich glaub dann muss man die halbe portion machen, werde es mal ausprobieren
Wer immer nur wartet, bis ein anderer ihn zum Essen ruft, wird oft nichts zu essen bekommen.