Autor Thema: Kirschgrütze-Windbeutel  (Gelesen 1701 mal)

Offline leckerbio

  • Board-Moderator
  • *
  • Beiträge: 800
Kirschgrütze-Windbeutel
« am: 04 Januar 2012, 19:50:25 »

1 Btl.   Dr. Oetker "Brandteig Garant"
75 ml   Milch
2 EL     Speiseöl
2         Eier (M)

Für die Füllung:
1 Glas Sauerkirschen
etwas Speisestärke
Zucker
200 g   Schmand oder Sahne
Zimt
Schokostreusel

Brandteigpulver, Milch, Öl und die Eier gibt man in eine Rührschüssel und verrührt es auf niedriger Stufe dann,
rührt man alles noch 2 Minuten auf höchster Stufe zu einem glatten Teig.

Mit diesem kann man jetzt weiter verfahren wie es im klassischen Rezept steht.

Für Windbeutel setzt man mit Hilfe von 2 Esslöffeln 8 Häufchen (oder mehr, dann werden die Windbeutel einfach kleiner)
auf ein Backblech. Diese schiebt man in den vorgeheizten Backofen und backt sie bei 200°C in etwa 25 Min. goldgelb.

Wenn man mit Ober/Unterhitze backt ist das Ergebniss besser.

Windbeutel mit einem scharfen Messer durchschneiden.

Die Kirschen abtropfen lassen. Den Saft mit etwas Zucker und Speisestärke aufkochen. Es sollte etwas eindicken. Dann vom Herd nehmen und die Kirschen wieder zugeben. Alles auskühlen lassen. Dann den Schmand aufrühren und mit Zucker und Zimt vermischen (man kann auch Sahne schlagen und Zucker und Zimt zugeben). Die Grütze in das Windbeutelunterteil geben und einen Löffel Zimtschmand oder Zimtsahne darübergeben mit Schokostreussel dekorieren und den Deckel auflegen.
LG leckerbio
In der allergrößten Not, schmeckt Wurst auch ohne Brot.