Autor Thema: Saftiger Rhabarberkuchen  (Gelesen 3288 mal)

Offline Almut

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 387
Saftiger Rhabarberkuchen
« am: 28 April 2012, 16:25:06 »
500 gr Rhabarber
125 gr Butter
125 gr Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2 eier
150 gr Mehl
50 gr Speisestärke
1/2 Päckchen Backpulver
50 gr gemahlene Mandeln

Rhabarber putzen, waschen und in etwa 2 cm große Stücke schneiden

Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Salz schaumig rühren.
Die Eier einzeln unterrühren, anschließend Mehl, Stärke und Backpulver dazu, Mandeln als letztes unterühren.
Rhabarberstücke unterheben und in eine gefette Springform füllen.

Im vorgeheizten Backofen 45-50 Minuten backen, ca. 200°C.

Im Originalrezepte kommt Zuckerguß über den Kuchen , den lasse ich aber immer weg.
Der Kuchen schmeckt lecker mit allem "sauren" Obst, auf dem Bild ist der Kuchen mit roten Johannisbeeren gebacken.
Geniale Menschen beginnen große Werke, fleißige Menschen vollenden sie.  ;-)

Offline PeBeck

  • Commis de Cuisine
  • ***
  • Beiträge: 100
Re: Saftiger Rhabarberkuchen
« Antwort #1 am: 30 April 2012, 22:08:23 »
Das kann ich mir wirklich gut vorstellen, schmeckt bestimmt auch toll mit Haselnüssen und Schattenmorellen.
Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden der bequem darunter durchlaufen kann!

Offline Almut

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 387
Re: Saftiger Rhabarberkuchen
« Antwort #2 am: 02 Mai 2012, 16:43:47 »
Ich denke schon, die Kirschen sollten aber gut abgetropft sein, bei den gefrorenen Johannesbeeren war es mit der zusätzlichen Flüssigkeit gerade richtig und der Kuchen soll ja nicht durchweichen.
Geniale Menschen beginnen große Werke, fleißige Menschen vollenden sie.  ;-)

Offline Almut

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 387
Re: Saftiger Rhabarberkuchen
« Antwort #3 am: 17 Mai 2012, 15:26:08 »
Jetzt auch das versprochene "Rhabarberbild" zum Kuchen
Geniale Menschen beginnen große Werke, fleißige Menschen vollenden sie.  ;-)

Offline Almut

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 387
Re: Saftiger Rhabarberkuchen
« Antwort #4 am: 01 März 2015, 10:13:57 »
Lange nicht gebacken, immer wieder leicht zubereitet und lecker.
Ich suchte einen Kuchen zum Weihnachtsreste (hier Mandeln) verbacken.
Da in dieser Zeit kein Rhabarber zur Hand mussten wieder die eingefrorenen Johannisbeeren herhalten, wieder lecker  :s7:
Geniale Menschen beginnen große Werke, fleißige Menschen vollenden sie.  ;-)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3298
  • Fragen kostet nix
Re: Saftiger Rhabarberkuchen
« Antwort #5 am: 01 März 2015, 10:43:08 »
Der sieht wieder mal sehr lecker aus.
Ich back ihn vielleicht mal mit Heidelbeeren - zu Saison
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline Almut

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 387
Re: Saftiger Rhabarberkuchen
« Antwort #6 am: 02 März 2015, 19:22:28 »
Geht wie gesagt auch super mit eingefrorenem Obst!
Geniale Menschen beginnen große Werke, fleißige Menschen vollenden sie.  ;-)

Offline PeBeck

  • Commis de Cuisine
  • ***
  • Beiträge: 100
Re: Saftiger Rhabarberkuchen
« Antwort #7 am: 03 März 2015, 07:37:33 »
Ich hatte ja schon mal geschrieben ich wollte ihn mit Schattenmorellen backen, jetzt am Wochenende werde ich es wohl schaffen.
Schön das ihr das Thema wieder vorgeholt habt.

@Almut, denkst du ich kann auch Schattenmorellen aus dem Glas nehmen oder wird das wohl zu matschig?
Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden der bequem darunter durchlaufen kann!

Offline Almut

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 387
Re: Saftiger Rhabarberkuchen
« Antwort #8 am: 07 März 2015, 14:56:53 »
Hallo,
mit eingekochtem Obst habe ich es noch nicht probiert. Ich glaube schon das es zu matschig werden kann.
Ich bin auf Dein Ergebnis gespannt.
Geniale Menschen beginnen große Werke, fleißige Menschen vollenden sie.  ;-)

Offline Almut

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 387
Re: Saftiger Rhabarberkuchen
« Antwort #9 am: 10 Oktober 2015, 15:42:31 »
Und noch eine neue Variante dieses einfachen Kuchens als "Apfelkuchen"
Geniale Menschen beginnen große Werke, fleißige Menschen vollenden sie.  ;-)