Autor Thema: Radieschenbrot  (Gelesen 1921 mal)

Offline leckerbio

  • Board-Moderator
  • *
  • Beiträge: 800
Radieschenbrot
« am: 24 August 2013, 19:49:56 »
1 Scheibe Brot leicht  gebuttert
1-3 Radieschen in Scheiben geschnitten
Salzspray pur

Funktioniert auch mit Tomaten- oder Gurkenscheiben.
1 x sprühen. Nicht zu salzig. lecker
LG leckerbio
In der allergrößten Not, schmeckt Wurst auch ohne Brot.

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • Fragen kostet nix
Re: Radieschenbrot
« Antwort #1 am: 24 August 2013, 19:53:59 »
das sind doch immer wieder die einfachen Sachen die einen tollen Geschmack hervorbringen.
Wenn man dann noch ein 1a Produkt hat mit dem man testen kann, was soll da noch schief gehen.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline PeBeck

  • Commis de Cuisine
  • ***
  • Beiträge: 102
Re: Radieschenbrot
« Antwort #2 am: 27 August 2013, 13:26:35 »
Das ist eine gute Idee mit den Radieschen.
Ich bin immer noch am Überlegen, es steht auf dem Esszimmertisch und wartet auf seinen Einsatz.
Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden der bequem darunter durchlaufen kann!

Offline leckerbio

  • Board-Moderator
  • *
  • Beiträge: 800
Re: Radieschenbrot
« Antwort #3 am: 28 August 2013, 08:51:17 »
Wir verwenden das Salzspray pur eigentlich die letzten Tage zum Abendbrot.
Wir essen oft Tomaten, Radieschen, Rettich oder Gurken auf gebutterten Brotscheiben. Das Spray lässt sich prima auf den Scheiben verteilen. 1 Sprüher reicht eigentlich für eine Scheibe Brot.
LG leckerbio
In der allergrößten Not, schmeckt Wurst auch ohne Brot.