Autor Thema: Bierfleisch  (Gelesen 1662 mal)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3298
  • Fragen kostet nix
Bierfleisch
« am: 02 November 2013, 11:07:52 »
1 Kilo Schweinekamm (oder auch Nackensteak)
Öl
Salz, Pfeffer
Butter
1 Pack oder Bund Suppengemüse
2 Scheiben Schwarzbrot
1 Eßl. Tomatenmark
1 Dose (0.33) Schwarzbier
800 ml Gemüsebrühe
1 Becher saure Sahne

Den Schweinekamm in 8-10 Scheiben schneiden und von beiden Seiten kurz aber kräftig anbraten. Salzen und Pfeffern.
Ofen auf 180°C vorheizen.
Einen Bräter mit Deckel mit 1 Eßl. Butter ausstreichen.
Das Suppengemüse putzen und in Würfel bzw. Ringe schneiden und mit dem Tomatenmark und dem kleingebröselten Schwarzbrot mischen und gleichmäßig in den Bräter geben.
Salzen, Pfeffern.
Das Fleisch auf das Gemüsebett legen, das Bier und die Brühe angießen und ca. 60 Minuten im Ofen garen.
Zwischendurch mindestens einmal mit dem Bratensud begießen.
Nach Ende der Garzeit das Fleisch aus dem Bräter nehmen und das Gemüse mit dem Zauberstab pürieren.
Soße gut abschmecken.

Als Beilage empfehle ich Knödel

Das Fleisch mit der Soße übergießen und mit der sauren Sahne servieren.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline susanne gass

  • Spülhilfe
  • *
  • Beiträge: 18
Re: Bierfleisch
« Antwort #1 am: 07 November 2013, 07:56:56 »
Hallo isa,
gestern gab es Dein Bierfleisch, allerdings habe ich das Schwarzbrot nicht genommen da ich keines hatte hat aber trotzdem SUPER geschmeckt
Gruß Susanne

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3298
  • Fragen kostet nix
Re: Bierfleisch
« Antwort #2 am: 07 November 2013, 08:02:35 »
@susanne,  wenn du kein Schwarzbrot hattest, wie du ja gemerkt hast, ist es kein Problem.
Es gibt dem ganzen noch nen interessanten Kick.
Es freut mich wenn es geschmeckt hat.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)