Autor Thema: Belgische Pommes  (Gelesen 96 mal)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3741
  • Fragen kostet nix
Belgische Pommes
« am: 20 August 2022, 18:29:25 »
1 kg Kartoffeln, mehlig kochend klick HIER
Rinderfett zum Frttieren

Was ist das Besondere an Belgischen Pommes?

Man könnte jetzt meinen, Belgische Pommes werden

- aus frischen Kartoffeln gemacht

-sie werden zweimal frittiert, erst bei ca.150°C und
im zweiten Durchgang bei ca. 180°C.

-sie werden in Rinderfett frittiert

-auch die Kartoffelsorte spielt eine Rolle klick HIER

ich denke jeder Punkt hat seine Berechtigung aber,
das wirklich Super, leckere Ergebniss bekomt man wenn man
versucht alles zu berücksichtigen.


Die Kartoffeln putzen und in Stäbchen schneiden oder
durch einen Pommesschneider drücken.
Die Stäbchen in kaltes Waser legen um die Stärke aus zu spülen,
das Wasser mehrmals wechseln und die Stäbchen anschließen
auf einem Geschirrtuch gut abtropfen lassen.
Die Pommes dann wie schon beschrieben auf zweimal fritieren.
Zwischen den Beiden Durchgängen
sollten sie ca. 10 Minuten ruhen.
Dadurch werden die Pommes im Idealfall
innen weich, außen schön knusprig.
Beim zweiten Durchgang dann so Lange fritieen bis sie goldgelb sind.
Gut abtropfen lassen, in eie Schüssel geben und sofort Salzen.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)