Autor Thema: Nasi Goreng  (Gelesen 489 mal)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3890
  • Fragen kostet nix
Nasi Goreng
« am: 25 Februar 2023, 17:18:34 »
Nasi Goreng ist eine Indonesische Spezialität die auch von
der Firma Indonesia Bihunsuppe aus Barterode hergestellt
wurde. Die Firma gibt es so nicht mehr LEIDER und auch ihre
Produkte die jetzt von einer anderen Firma hergestellt werden
sind nicht mehr so wie früher.
Da wir den uns so lieb gewordenen Geschmack nicht mehr
fanden haben wir uns dazu entschlossen dieses Gericht
selbst zu Kochen und zu schauen und vor Allem zu schmecken
ob wir mit dem Ergebnis Zufrieden sind.

Wir sind SEHR Zufrieden.


Zutaten

200 gr. Reis
200 gr. Geflügelbrust
1 Gemüsezwiebel
100 gr. Erbsen
500 gr. Gemüsejulienne, (TK) Sellerie, Karotte, Lauch
1 Teel. Currypulver
1 Teel. Senfpulver
1 Teel. Paprikapaste
2 Teel. Currypaste, rot
2 Eßl. Speisestärke (man sagt auch z.B. Kartoffelmehl, Mondamin oder Maizena dazu)
200 ml Rinderbrühe, Instand
Erdnussöl
Salz / Pfeffer


Den Reis am Vortag kochen Info und auf einem Sieb gut auskühlen lassen.

Die Geflügelbrust putzen und in die Form von Geschnetzeltem schneiden.
Das Geflügelgeschnetzelte in eine Schale geben die abgedeckelt werden kann,
2 Eßl. Erdnussöl, die rote Currypaste, Speisestärke, Paprikapaste, Senfpulver
mit dem Geschnetzelten gut mischen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

In einer Pfanne 3 Eßl. Erdnussöl erhitzen und das Geflügelgeschnetzelte direkt
aus dem Kühlschrank mit der Marinade darin rundherum gut anbraten.
Das Fleisch aus der Panne nehmen die Gemüsezwiebel putzen, würfeln und in etwas
Öl in der Pfanne goldgelb braten dann auch herausnehmen und mit dem Geschnetzelten beiseite stellen.



Das Juliennegemüse und die Erbsen in die selbe Pfanne geben und etwas andünsten,
mit der Rinderbrühe ablöschen und die Flüssigkeit verkochen lassen.
Heraus nehmen und beiseite stellen.



Den Reis in die selbe Pfanne geben und anbraten, mit dem Currypulver
bestreuen und eventuell  etwas Öl zugeben.



Nun alle anderen Zutaten wieder in die Panne, auf den Reis geben und gründlich mischen.
Mit Pfeffer und Salz abschmecken.




Für die Zubereitung immer die gleiche Pfanne verwenden und das Öl nicht wechseln, sondern wenn Bedarf, besteht etwas Öl zugeben.

Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)