Autor Thema: Nudelsalat mit roten Erbsen  (Gelesen 4226 mal)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3537
  • Fragen kostet nix
Nudelsalat mit roten Erbsen
« am: 06 März 2010, 16:47:28 »
500gr. Nudeln
je 1 rote gelbe grüne Paprika
200gr. Edamer oder Butterkäse
200gr. gekochter Schinken
Pfeffer, Salz, Paprika
130 ml Balsamico Essig
50 ml Öl (kein Olivenöl)
1 Glas, 250 ml, Preiselbeeren (rote Erbsen)


Die Nudeln bißfest kochen, abkühlen lassen.
Die Paprika gut waschen und putzen, sehr gut von den weißen Häutchen entfernen da diese sehr schnell bitter schmecken.
Anschließend in kleine Würfel schneiden.
Den Käse in feine Streifen, das geht gut wenn man Scheibenkäse gekauft hat. Es gibt ja aber auch schon gehobelten oder vor geschnittenen Käse zu kaufen.
Wenn man diese Sorten verwendet muss man etwas mehr Öl benutzen da diese Käse meist etwas trockener ausfallen als frisch geschnittene.

Den Schinken fein würfeln.
Gerne benutze ich auch geräucherte Putenbrust oder den Schinken im Hauchschnitt, dann kann man auch feine Streifen schneiden.

Aus den restlichen Zutaten rühre ich ein Dressing an, natürlich mit Gefühl damit wenigstens etwas von den Preiselbeeren zu erkennen ist.

Dieses Dressing gebe ich mit den übrigen Zutaten in eine Salatschale und lasse das Ganze gut durchziehen. Der Salat schmeckt am besten wenn er nicht zu kalt ist, deshalb frühzeitig aus dem Kühlschrank nehmen.

Wenn der Salat zu viel Flüssigkeit aufgesogen haben sollte einfach etwas Gemüsefond zugießen und gut durchrühren.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3537
  • Fragen kostet nix
Re: Nudelsalat mit roten Erbsen
« Antwort #1 am: 02 Juli 2012, 18:43:00 »
... diesmal hatte ich nur gelbe Spitzpaprika, und Putenbrust in Scheiben aber, er hat trotzdem wieder so lecker geschmeckt.
Man muss sich nur trauen und das süßliche Zulassen.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)