Autor Thema: Italienische Trifle  (Gelesen 2827 mal)

Offline hdkern

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 387
Italienische Trifle
« am: 21 April 2010, 10:30:49 »
Für 4-6 Personen


½ Biskuitboden (gekauft)
100 g Johannisbeerkonfitüre
120 g Amaretini Mandelkekse
150 ml Limonello (oder anderer Zitronenlikör
½ Stück Zitrone, Saft davon
300 g Brombeeren
1 Stück Ei (Gr. L)
50 g Zucker
300 g Mascarpone
30 g gehobelte Mandeln

Biskuitboden halbieren, vom hohen Rand befreien und in 2 Viertel teilen. Ein Viertel mit 120 Gramm Konfitüre bestreichen, das 2. Viertel darüber klappen und festdrücken. Das Biskuit-Sandwich in Stücke schneiden und damit den Boden einer Schüssel auskleiden.

Amaretini zu Bröseln verarbeiten. Einen Großteil über den Biskuit streuen, Rest beiseite stellen.

Biskuitmasse mit 100 ml Limoncello begießen. In einem Topf restliche Konfitüre mit Zitronensaft verrühren und bei niedriger Temperatur flüssig werden lassen. Brombeeren zugeben und ca. 1 Minuterühren, bis sie beginnen Saft abzugeben, das Ganze zugedeckt ziehen lassen.

Eigelbe mit Zucker cremig rühren. 25 ml Limoncello nach und nach hinzu gießen, dabei ständig weiterschlagen, bis eine cremige Masse entstanden ist. Mascarpone hinzu fügen und darunter heben, dann die restlichen 25 ml Limoncello unterziehen.

In einer Rührschüssel das Eiweiß nicht zu fest aufschlagen und unter die Mascarpone-Ei-Mischung heben. Die Creme vorsichtig auf die Brombeeren geben und glatt streichen.

Die Nachspeise mit Folie zudecken und im Kühlschrank mindestens 4 Stunden, bis max. 24 Stunden durchziehen lassen .Etwa 40  bis 60 Minuten vor dem Servieren herausnehmen und kühle Raumtemperatur annehmen lassen.

Gehobelte Mandeln in einer Pfanne goldbraun rösten. Sobald sie abgekühlt sind mit den restliche Amaretinibröseln mischen und über die Mascarponeschicht streuen. Beim Servieren darauf achten, dass auf jeden Teller alle 3 Schichten landen.
man muss die schlechten tage kennen, um die guten geniessen zu können

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3577
  • Fragen kostet nix
Re: Italienische Trifle
« Antwort #1 am: 21 April 2010, 12:45:51 »
Da freu ich mich schon drauf, kommt Pfingsten auf´s Buffet
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline hdkern

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 387
Re: Italienische Trifle
« Antwort #2 am: 21 April 2010, 17:37:34 »
Das ist ein leckerer aber auch mächtiger Nachtisch
man muss die schlechten tage kennen, um die guten geniessen zu können