Autor Thema: Amarena-Sahne-Torte mit Jogurt-Zitronen-Boden  (Gelesen 2126 mal)

Offline hdkern

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 387
Amarena-Sahne-Torte mit Jogurt-Zitronen-Boden
« am: 24 April 2010, 10:17:17 »
Zutaten für den Jogurt-Zitronen-Rührteig:

90 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
375 g Jogurt
2 Teelöffel abgeriebene Zitronenschale
2 Esslöffel Rum                  
180 g Mehl
180 g Grieß
1 ½ Teelöffel Backpulver

Für die Füllung:

7 Blatt weiße Gelatine
1 Glas Amarena-Kirschen (Abtropfgewicht 140 g)
300 g Creme fraiche
75 g Zucker
2 Teelöffel Zitronensaft
375 g Sahne
5 Esslöffel Schokospäne

Zubereitung:

1.) Den Backofen auf 180° (Ober-Unterhitze) aufheizen. Eine Stringform (26 cm Durchmesser) fetten und mit Semmelbrösel ausstreuen. Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Eier einzeln unterrühren. Jogurt, Zitronenschale und Rum zufügen, unterarbeiten. Mehl, Grieß und Backpulver mischen, zugeben, kurz unterrühren.
2.) Teig in die Form streichen und im Backofen ca. 40 Minuten backen. Herausnehmen, erkalten lassen und aus der Form lösen. 2 mal waagrecht durchschneiden. Unteren Boden auf eine Tortenplatte setzen.
3.) Für die Füllung Gelatine einweichen. Die Amarena-Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen, den Sirup auffangen. Gelatine ausdrücken, mit Creme fraiche, 30 Gramm Zucker und Zitronensaft in einem Topf unter Rühren bei schwacher Hitze leicht erwärmen, bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Creme fraiche Masse ca. 15 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen. Für die Garnierung 12 Kirschen zur Seite stellen. Restliche Kirsche halbieren, entsteinen und zum Sirup geben. Sahne mit dem übrigen Zucker steif schlagen und unter die Creme fraiche Masse heben.
4.) Kirschen mit dem Sirup unter 1/3 der Creme heben, auf den unteren Boden streichen. 2. Boden auflegen und dünn mit etwas Creme bestreichen. Mit oberen Boden bedecken. Von der übrigen Creme etwas in einen Spitzbeutel füllen. Die Torte mit der übrigen Creme überziehen. Den Rand mit einem Zackenkamm nachziehen. Mit der Creme im Spritzbeutel, den zurückgelegten Kirschen und den Schokospänen die Torte  verzieren.
man muss die schlechten tage kennen, um die guten geniessen zu können