Autor Thema: Striezel wie ihn meine Mutter machte  (Gelesen 1894 mal)

Offline hdkern

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 387
Striezel wie ihn meine Mutter machte
« am: 30 April 2010, 21:38:26 »
Zutaten für 1 Portion:

für Stiezel:

500 Gramm Mehl, gesiebt
1 Würfel Hefe
125 Gramm Butter
200 ml Milch
2 Stück Eier
1 Prise Salz
3 Esslöffel Zucker (Löffel gehäuft)
100 Gramm Mandelstifte
150 Gramm Rosinen
1 Stück Zitronenschalen (gerieben)
1 Stück Eigelb
40 Gramm flüssige Butter


Zubereitung:
 

Milch lauwarm erwärmen. Mehl in eine Schüssel sieben, in der Mitte, in eine Mulde die Hefe zerbröckeln, etwas Zucker darüber streuen und mit 3 Esslöffeln aus der lauwarmen Milch verrühren. Mit dem Mehl zuschütten ca. 10 Min. die Hefe gehen lassen, bis das Mehl Risse bildet. In die restliche Milch die Butter aufweichen lassen und mit dem Zucker, Salz, geriebene Zitronenschale und den Eiern zum Mehl geben. Dann noch die Mandelstifte und die Rosinen unterkneten. Eventuell noch soviel Mehl zugeben, dass der Teig blasen wirft und sich vom Schüsselrand soeben löst. Teig an einem warmen Ort gehen lassen (ca. 1 Stunde). Dann den Teig in 9 gleichgroße Teile teilen. Untere Schicht 4-fach flechten und an den Enden gut zusammendrücken, zweite Schicht 3-fach flechten und auf die untere Schicht legen, obere Schicht 2-fach flechten und oben auflegen, an den Enden alle Zöpfe gut zusammendrücken. Auf ein Blech legen und ca. 60 Minuten bei 180 Grad braten. Wenn der Striezel leicht anfängt zu bräunen, ihn mit einem verquirlten Eigelb bestreichen. Kurz vor Ende der Backzeit und danach, den Striezel mit flüssiger Butter bestreichen.   

man muss die schlechten tage kennen, um die guten geniessen zu können