Autor Thema: Deutschland: Sauerbraten echt Kölsch  (Gelesen 1735 mal)

Offline eiertante2304

  • Spülhilfe
  • *
  • Beiträge: 11
Deutschland: Sauerbraten echt Kölsch
« am: 17 Juni 2010, 07:16:26 »
Marinade:

- 0,5 Liter Kräuteressig (evtl. etwas Rotwein)
- 0,5 Liter Wasser
- 3 Zwiebel in Ringen
- 1 Lorbeerblatt
- 2 Nelken
- 1 Teelöffel Pfefferkörner
- 1 Teelöffel Senfkörner
- 1 Esslöffel Zucker
Muskat, Pfeffer, Salz

Mindestens 2000 Gramm Rindfleisch, am besten Nahtdeckel oder Zungenstück,
(oder ganz Stilecht "TrabTrab" -Pferdefleisch-)

in dieser Marinade in einem hohen Glas 5 Tage in einem kühlen Raum ziehen lassen.
Zwecks Zubereitung den Braten herausnehmen und abtrocknen. ( Zwiebeln abtropfen lassen)

Fleisch scharf in Butterschmalz anbraten, Zwiebeln zugeben und wechselweise mit Marinade und Wasser ablöschen. In ca. 2 Stunden weich schmurgeln. Braten herausnehmen und den Bratensud aufkochen mit ca. 8 - 10 EL Rübenkraut und evtl. Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Mit Stärkemehl zu beliebiger Konsistenz binden.
Fleisch in Scheiben schneiden und zur Soße geben.
Bitte keine Rosinen, Schwarzbrot oder Printen zugeben, denn nur mit Rübenkraut und Stärkemehl gibt es die ach so herrliche dunkelbraune glänzende Soße.  :s5: