Autor Thema: Rotkrautsalat  (Gelesen 1767 mal)

Offline leckerbio

  • Board-Moderator
  • *
  • Beiträge: 800
Rotkrautsalat
« am: 22 April 2011, 15:45:02 »
1 kl. Kopf    Rotkohl, geputzt ca. 800 g
4    Lauchzwiebel(n), ersatzweise 2 Schalotten oder 1 große Zwiebel
4 EL    Essig
2 EL    Pflanzenöl, z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl, kein Olivenöl
2 TL          gestr. Salz
1 EL    Zucker
   Pfeffer

Zubereitung
Rotkohl putzen, den Strunk herausschneiden und den Rest vierteln oder achteln. Rotkohl in feine Streifen hobeln, zur Not schneiden.
In eine Schüssel geben, das Salz darüber streuen und mit den Händen ca. 5 Minuten kräftig durchkneten, bis der Rotkohl anfängt, Flüssigkeit zu bilden.
Etwas ziehen lassen, inzwischen die Frühlingszwiebeln putzen, längs halbieren und fein schneiden.
Den Zucker zum Rotkohl geben und noch einmal kurz mit den Händen durchkneten. Nun die Frühlingszwiebeln zum Rotkohl geben, ebenso den Apfelessig und das Öl. Alles sehr gut vermischen und mit etwas Pfeffer würzen.
Noch einmal mindestens 30 Minuten durchziehen lassen, dann kann man den Salat schon verzehren.
Je länger er ziehen kann, desto besser wird er natürlich.

LG leckerbio
In der allergrößten Not, schmeckt Wurst auch ohne Brot.

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3306
  • Fragen kostet nix
Re: Rotkrautsalat
« Antwort #1 am: 22 April 2011, 15:56:54 »
Eine nette Erinnerung, daren hab ich lange nicht gedacht.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline leckerbio

  • Board-Moderator
  • *
  • Beiträge: 800
Re: Rotkrautsalat
« Antwort #2 am: 22 April 2011, 15:59:03 »
Ist ein altes Rezept, passt aber prima zur  griechischen Küche oder als Beilage zum Grillen.
LG leckerbio
In der allergrößten Not, schmeckt Wurst auch ohne Brot.