Autor Thema: Hagebuttenmarmelade  (Gelesen 3100 mal)

Offline Almut

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 416
Hagebuttenmarmelade
« am: 23 Oktober 2011, 10:42:29 »
Hagebuttenmarmelade

Hagebutten waschen und putzen
-   mit putzen ist gemeint, den Stil- und Blütenansatz abzuschneiden und die Kerne zu entfernen

Hagebutten in einen Topf geben, knapp mit Wasser bedecken und weich kochen, anschließend im Mixer pürieren und durch ein Sieb streichen

Das Fruchtmark mit der gleichen Menge Gelierzucker 1:1 in einen Topf geben und wie auf der Gelierzuckerpackung beschrieben zur Marmelade kochen.

Tipp: So wie oben beschrieben hat meine Oma die Hagebuttenmarmelade gemacht, wir entfernen lediglich die Stil- und Blütenansätze kochen die Hagebutten danach weich, und füllen Sie dann mit einer ordentlichen Portion des Kochwassers in den Mixer. Hier muß man beim durchs Sieb streichen mehr Kraft aufwenden, funktioniert aber auch. Wir benutzen eine „Flotte Lotte“.
Geniale Menschen beginnen große Werke, fleißige Menschen vollenden sie.  ;-)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3420
  • Fragen kostet nix
Re: Hagebuttenmarmelade
« Antwort #1 am: 23 Oktober 2011, 10:55:16 »
Das hört sich nach viel Arbeit an.
Ist die Marmelade sehr süß.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline Almut

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 416
Re: Hagebuttenmarmelade
« Antwort #2 am: 25 Oktober 2011, 19:46:50 »
Sicherlich ist die Marmelade süß, aber da ich die Marmelade so seit meiner Kindheit kenne muss es auch so sein.
Geniale Menschen beginnen große Werke, fleißige Menschen vollenden sie.  ;-)