Autor Thema: Nussspätzle  (Gelesen 1563 mal)

Offline Janice

  • Spülhilfe
  • *
  • Beiträge: 7
Nussspätzle
« am: 14 Februar 2015, 23:35:51 »
Die Nussspätzle schmecken besonders gut zu Wildgerichten. Auf Mengenangaben verzichte ich weitgehendst, da die von der Anzahl der sattzukriegenden Esser abhängen und ich als Oberbayerin mit schwäbischen Wurzeln dafür meine Faustregeln habe.

Man nehme für Spätzle von normalerweise 500 g Mehl

400 g Spätzle- oder Pastamehl,
ersatzweise 350 g Weizenmehl Typ 405 und 50 g Hartweizendunst
100 g gemahlene Haselnüsse
1/2 TL Salz
6 - 7 Eier, gerne auch eins mehr
1 EL Haselnusskernöl
ersatzweise Pistazienkernöl oder Walnussöl
und soviel Mineralwasser, dass der Teig zäh vom Löffel reißt

Den Teig dann vom Brett schaben oder durch die Spätzleria von Tupperware in kochendes Wasser drücken. Wer es noch nussiger mag, schwenkt die Spätzle anschließend in Butter, der ein EL gem. Haselnüsse zugesetzt wurden.

Meine Faustregel bei Spätzle: pro 100 g Mehl 1 Ei und dann noch 1 - 2 Eier "für die Schüssel", allerdings verwende ich große Eier, die ich direkt vom Bauern hole. Bei Eiern aus dem Supermarkt darf es gerne noch etwas mehr sein.

Viel Spaß beim nachkochen und guten Appetit  :s2:

Janice


Offline PeBeck

  • Commis de Cuisine
  • ***
  • Beiträge: 100
Re: Nussspätzle
« Antwort #1 am: 15 Februar 2015, 08:20:55 »
Das hört sich sehr Lecker an, ich kann es mir gut als Beilage zu deftigen Fleischgerichten vorstellen aber Bitte verrat mir doch was ist HartweizenDunst, ist das Grieß?
Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden der bequem darunter durchlaufen kann!

Offline Janice

  • Spülhilfe
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Nussspätzle
« Antwort #2 am: 15 Februar 2015, 09:11:31 »
Hi PeBeck,

"Dunst" ist vom Mahlgrad her feiner als Grieß, aber gröber als Mehl. Er sorgt dafür, dass die Spätzle kernig werden und nicht zu weich. Fertiges Spätzle- oder Pastamehl enthält bereits einen meist ca. 20%igen Anteil von Dunst. Ich hole ab und zu Mehle direkt bei einer Mühle und da bekomme ich natürlich die verschiedensten Mahlgrade. Im normalen Einzelhandel sind sie meist kaum zu finden, aber spezielles Spätzle- und Pastamehl hat jeder gut sortierte Supermarkt.

LG

Janice