Autor Thema: Schweinebauch gegrillt aus dem Backofen  (Gelesen 1462 mal)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3890
  • Fragen kostet nix
Schweinebauch gegrillt aus dem Backofen
« am: 04 März 2022, 12:42:11 »
1,5 Kilo Schweinebauch (mit oder ohne Schwarte) INFO
Senf
Grillgewürz
Pfeffer
Salz
Paprika


Den Backofen auf 200°C mit Grillfunktion vorheizen.
Den Schweinebauch kräftig mit den gewürzen und dem Senf
einmassieren und in eine Bratreine oder flache Auflaufform legen.
Wenn man sich für den Schweinebauch mit Schwarze entschieden hat,
die Schwarte kreuzförmig einschneiden und auf die Fleischseite in die Bratreine legen.
1 Glas Wasser angießen.
In den vorgeheizten Backofen schieben und 1 Stunde Grillen
dann die Bratreine mit Alufolie oder, einem Deckel abdecken dann,
den Backofen auf 90°C runterstellen und die Bratreine wieder in den Backofen stellen.

Jetzt kann man das Ganze mit ruhigem Gewissen vergessen
und essen wenn man Lust bzw, Hunger hat.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3890
  • Fragen kostet nix
Re: Schweinebauch aus dem Backofen
« Antwort #1 am: 03 Juni 2022, 13:48:37 »
Dises Mal haben wir den Schweinebauch ohne Schwarte zubereitet.
Die Fettschicht haben wir eingeschnitten und das war Superlecker
und auch Knusprig.
Die Rippchen haben wir auch entfernt, so hatten wir nur das reine
Bauchfleisch, dieses haben wir mit der Maggi Würzmischung 3
"pikantes Geflügel mit Paprika" eingerieben,
die hat voll unseren Geschmack getroffen.

Alle anderen Gewürze haben wir weggelassen auch, den Senf.

Das Fleisch haben wir auf einen Rost in eine Bratraine gelegt und
ca. 200 ml Wasser hineingefüllt.
Dann, 1 Std. bei 200°C in den Backofen mit Heißluft gestellt.
Anschließend auf 90°C runtergedreht und eine weitere Stunde
fertig gebacken.

Das Stück hat genau so gut geschmeckt wie es aussieht.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3890
  • Fragen kostet nix
Re: Schweinebauch aus dem Backofen
« Antwort #2 am: 02 Oktober 2022, 20:53:47 »
Diesen Schweinebauch haben wir von Knochen und Schwarte befreit dann wurde er nur
mit der Maggi Würzmischung 3 eingerieben und gebraten.

Einfach und so lecker.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3890
  • Fragen kostet nix
Re: Schweinebauch aus dem Backofen
« Antwort #3 am: 18 Februar 2023, 14:41:33 »
Dieses Mal haben wir uns für eine Großproduktion entschieden
und 5 Kilo auf Vorrat zubereitet.
Wir haben dazu unsere Meater® eingesetzt, ein
kabelloses Fleischthermometer mit WLAN das uns sagt
(durch piepsen) ob die vor eingestellte Temperatur
im Fleisch erreicht ist.
Das waren  bei uns 90°C
Er misst die Fleischtemperatur und
auch die Umgebungstemperatur im Topf.
Wir haben das Fleisch in Scheiben geschnitten und dann
Portionsweise eingefroren.
Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)

Offline isa

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3890
  • Fragen kostet nix
Re: Schweinebauch aus dem Backofen
« Antwort #4 am: 10 Juni 2023, 15:34:48 »
Es gibt immer wieder etwas Anderes zu erproben.
Dieses Mal haben wir als Kerntemperatur 95°C bei unserem Meater vorgegeben.



Unser Meater ist ein Premium Kabelloses Smart-Fleischthermometer mit Bluetooth und WiFi Digitalverbindung.
Das Temperaturfühlstäbchen hat zwei Temperatur-Sensoren man kann die Kerntemperatur des Garguts (bis 100°C)
und gleichzeitig die Umgebungstemperatut (bis 275°C) überprüfen bzw. anzeigen lassen.

Den Meater also unser Fleischthermometer haben wir bei Amazon gekauft.


Das Ergebnis war auch dieses Mal wieder Klasse.

Sogar an die Ruhezeit wird man erinnert.



Wenn man sich an die Angaben hält, dann hat man wirklich ein Super Ergebnis.



Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen... (Winston Churchill)