Autor Thema: Apfelstrudel wie ihn meine Mutter machte!  (Gelesen 2123 mal)

Offline hdkern

  • Sous Chef
  • ****
  • Beiträge: 387
Apfelstrudel wie ihn meine Mutter machte!
« am: 22 Mai 2010, 16:11:12 »
Zutaten für den Strudelteig:

250 Gramm Mehl
1 Prise Salz
30 Gramm zerlassene Butter
1 Stück Ei
100 ml lauwarmes Wasser

Zutaten für die Füllung:

120 Ramm Rosinen
3-4 Esslöffel Rum
1,5 kg säuerliche Äpfel
160 Gramm Zucker
1 gehäufter Teelöffel Zimt
120 Gramm Semmelbrösel
100 Gramm weiche Butter
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung des Strudelteigs:
Mehl in eine Schüssel sieben, in eine Mulde, Salz, flüssige Butter geben und das verrührte Ei hinzufügen, Das Wasser gleichmäßig darüber verteilen. Mit dem Knethaken des Handrührgerätes oder mit der Küchenmaschine zu einem Teig von mittlerer Konsistenz verarbeiten. Danach von Hand so lange weiter kneten, bis er seidig glänzt. Dabei mehrfach auf  eine  bemehlte Arbeitsfläche werfen, bis er ganz glatt und zart ist. Nun daraus eine Kugel formen und zum Schutz vor Austrocknung mit Fett bestreichen.
Besonders elastisch wird der Teig, wenn man ihn auf  Backpapier in einem heißen, trockenen Topf legt, mit einem Deckel verschließt und ca. 30 Minuten ruhen lässt.
Zubereitung der Füllung:
Inzwischen die Füllung vorbereiten.
Die Rosinen am Vortag waschen abtropfen lassen und in Rum einlegen. Über Naht ziehen lassen.
Die Äpfel waschen, schälen und grob raspeln. Zucker mit Zimt mischen und unter die geriebenen Äpfel rühren.
Teig für die Füllung vorbereiten und mit der Füllung aufrollen:
Auf einer Arbeitsfläche ein großes Tuch (Geschirrtuch o. ä.) ausbreiten, mit Mehl bestreuen und den Teig darauf dünn ausrollen. Über einem bemehlten Handrücken vorsichtig zu einem Rechteck ausziehen. Man sollte das Muster des Tuches sehen können. Die dicken Ränder abschneiden und den ausgezogenen Teig mit Butter bestreichen und mit den Semmelbröseln bestreuen.
Auf 2/3 der Teigfläche die gut ausgedrückten Äpfel verteilen, dabei an den übrigen Seien ein 2,5 cm breiten Rand lassen. Die Rosinen über die Äpfelmasse streuen. Die seitlichen Teigränder einschlagen und den Strudel mit Hilfe des Tuches aufrollen.
Mit der Nahtseite nach unten auf ein gefettetes Backblech geben und mit Butter betreichen.
Bei 200° im vorgeheizten Backofen ca. 40 bis 50 Minuten goldbraun backen. Dabei öfters mit der restlichen Butter bestreichen.
Noch warm mit Puderzucker bestreuen und warm servieren.
Dazu passt Vanillesoße, Vanilleeis und Sahne.

man muss die schlechten tage kennen, um die guten geniessen zu können